Gespielte Theaterstücke

Saison 2014/2015

 

 

Saison 2013/2014

Anna, dat Goldstück

Zum Inhalt:

Anna, Haushälterin und gute Seele des Hauses, soll während der Abwesenheit Ihrer Arbeitgeber Urlaub nehmen. Aber Anna denkt gar nicht daran - sie will das bekommene Reisegeld sparen und es sich im Hause gemütlich machen. Die Verwunderung ist allerdings groß, als sie bemerkt das weder der Hausherr noch seine Frau wirklich abgefahren sind, sondern das Haus stattdessen für zwei - natürlich gleichzeitig stattfindende Rendevouz nutzen wollen. Mit gespielter Naivität hört sie sich absurde Erklärungen der ertappten Eheleute an. Doch jetzt schlägt Annas Stunde. Mit viel Einfallsreichturm sorgt sie dafür, dass die Paare sich nicht über den Weg laufen. Das kassierte "Schweigegeld" nimmt sie zwar dankend an, doch Ihr eigentlicher Plan ist ein anderer. Anna will diese Ehe retten.

Darsteller: Udo Reuter als Bernhard, Herta Uffen als Claudia, Frank Niehuisen als Robert, Insa Ites als Cathrin, Marion Dieling als Anna

Souffleuse: Wilma Reuter, Eke Meyer

Licht und Ton: Rudolf Uffen

Saison 2012/2013

Zum Inhalt:

Der Apotheker Max Loppmann ist ein begeisterter Hobby-Chemiker und arbeitet wie besessen an einem Serum, welches den Schweißgeruch bei Menschen komplett unterbindet. Nach monatelanger Forschung und etlichen Tierversuchen schaltet er, trotz Protestes seiner Frau Paula, eine Anzeige in der Tagesszeitung. Frei nach der Devise: „Nie wieder unangenehmer Achselschweiß, nie wieder übel riechende Schweißfüße“, sucht er Personen, die freiwillig, gegen ein Entgeld von 500 € in einer vierwöchigen Testreihe teilnehmen. 6 „Patienten“ finden sich ein und machen bei dem Versuch mit. Das Serum hat zwar keine Nebenwirkungen, enthält aber hochkonzentrierte Hormone. Deshalb muss strickt zwischen „männlich“ und „weiblich“ getrennt werden. Durch die Unachtsamkeit verwechselt Max Ehefrau die beiden Sorten und es kommt zu starken Persönlichkeitsveränderungen bei den Versuchs- Personen. Bald weiß keiner mehr genau – bin ich Männlein oder Weiblein? Ein Gegenmittel muss her, schnellstens! Besonders Phillip Renken hat es schlimm erwischt. Er nahm freiwillig die 5-fache Dosis, weil er finanzielle Sorgen hat. Nur bei Wilko Meiners und Angelika Sagemiel ist seltsamerweise keine Veränderung zu erkennen. Als die Lage sich schon bedrohlich zuspitzt, wird zufällig ein ganz natürliches Gegenmittel entdeckt. Es könnte also alles noch zu einem guten Ende führen…..aber…..jetzt hat auch der „Doktor“ selber eine große Dosis von dem Serum genommen.

Darsteller: Andree Heinks als Max Loppermann, Herta Uffen als Paula Loppermann, Eke Meyer als Heidrun Sagemiel, Manfred Goldhammer als Freddy Sagemiel, Nina Hanssen als Angelika Sagemiel, Andreas Kuhlmann als Wilko Meiners, Matthias Bents als Phillip Renken, Natali van Doorn als Charlotte Müller

Souffleuse: Wilma Reuter

Licht und Ton: Rudolf Uffen

Saison 2011/2012

Zum Inhalt:

Stellen Sie sich vor, Sie sind frisch verheiratet und verbringen Ihre Flitterwochen in einem Hotel, in dem ein Musikfestival stattfindet. Sie wohnen in einer Hochzeitssuite und alles scheint perfekt. Zwar ist der Manager etwas eigenartig und der Portier allergisch gegen Arbeit, doch das stört kaum. Bei Julia und Cord Schmidt ist es so. Sie haben lange auf einander gewartet und sind endlich am Ziel ihrer Träume. Doch in dem Hotel gibt es schon ein Ehepaar Schmidt in den Flitterwochen. Aber die sind in Wirklichkeit Herr Dr. Gerdes und seine Sprechstundenhilfe Michaela Ungermann, die ein Verhältnis haben und unter falschem Namen im Hotel abgestiegen sind und ebenfalls in der Hochzeitssuite wohnen. Und dann erscheint Frau Gerdes imHotel, um auf dem Musikfestival für eine erkrankte Kollegin als Harfenistin einzuspringen. Natürlich treffen sich Dr. Gerdes und seine Frau, die wissen will, warum ihr Mann im Hotel wohnt. Herr Dr. Gerdes erfindet schnell einen Patienten namens Schmidt, der operiert werden soll und den er betreut. Alles gut. Frau Gerdes zieht zu ihrem Mann in die Hochzeitssuite und erklärt dem Portier, daß Herr Schmidt im Krankenhaus ist wegen einer Operation. Und während
Cord Schmidt ahnungslos in der Bar ein Bier trinkt, schickt der Portier Julia Schmidt zum Krankenhaus. Herr Dr. Gerdes versucht schnellstens, Michaela in ein anderes Zimmer einzuquartieren, damit seine Frau sie nicht trifft. Zu spät. Dr. Gerdes lügt weiter, daß Michaela frisch verheiratet mit einem Herrn Schmidt in den Flitterwochen wäre. Er dichtet ihr sogar eine Schwangerschaft an. Als nun Cord Schmidt in seinem Zimmer auf Frau Gerdes trifft, hält die ihn für den erfundenen Patienten ihres Mannes und Ehemann von Michaela und klärt ihn über die angebliche Schwangerschaft seiner Frau auf. Da Cord und Julia sich für einander aufgespart haben, glaubt Cord, seine Julia hätte ihn betrogen. Als Julia aus dem Krankenhaus zurück kommt, sieht sie Michaela aus ihrem Zimmer kommen und glaubt, Cord betrügt sie. Es kommt zum Streit und Julia will Cord verlassen. Mittlerweile kommen Herr und Frau Weismüller an und beziehen eigenmächtig die Hochzeitssuite. Er ist Musiker und sie ist dem Alkohol sehr zugetan. Die beiden machen das Chaos perfekt. Im Lauf des Abends kommt es zu turbulenten Szenen, in denen Cord immer wieder glaubt, seine Julia wäre zurück und schon im Bett. Aber
dort liegen immer andere, und so wird Cord ungewollt als Sexmonster abgestempelt. Und das alles nur, weil keiner mehr weiß, wer wie heißt und zu
wem er gehört. Ob sich alles noch aufklärt, bleibt bis zum Schluss offen.

Darsteller: Frank Niehuisen als Hotelmanager, Franz Saathoff als Hotekportier, Siebo Wienekamp als Dieter Weißmüller (Hotelgast), Mathilde Aden als Eveline Weißmüller, Udo Reuter als Dr. med. Georg Gerdes, Eke Meyer als Frau Winfriede Gerdes, Herta Uffen als Michaela (Arzthelferin), Udo Meyer als Cord und Marion Dieling als Julia Schmidt.

Souffleuse: Wilma Reuter

Licht und Ton: Rudolf Uffen, Insa Meyer

Saison 2010/2011

Zum Inhalt:

Sie Schriftstellerin Edda und der Arzt Theo sind glücklich verheiratet und stolze Eltern eines kleinen Jungen. Mit dem monatlichen Scheck von Eddas Onkel und Tante aus Amerika kommen sie gut über die Runden. Allerdings darf die Verwandtschaft nichts von der Ehe wissen, denn das Geld fließt nur, weil Edda den Sohn des Onkels und der Tante heiraten soll. Aber Amerika ist ja weit weg. Zum Haushalt gehört auch die Haushälterin Mathilde, die ihr Kind als Baby zu Pflegeeltern gegeben hat.

Mittlerweile erwachsen will Mathildes Tochter ihre leibliche Mutter kennenlernen. Mathilde hat einen handfesten Streit mit dem neuen Schlachter Bullermann, der auch prompt vorbeikommt, um sie persönlich zur Verantwortung zu ziehen. Doch wen findet er wohl? An diesem ereignisreichen Tag überredet Heinz seinen Freund Theo, für ihn als „Senzi“ auf einem Betriebsfest auszuhelfen. Dafür muss er auf das Baby aufpassen, solange Mathilde weg ist. Und wie so oft kommt ein Unglück selten allein. Zuerst kommt Mathildes Tochter, und dann kommen die Amerikaner samt Bräutigam Toby, um endlich Hochzeit zu feiern. Da wird kurzerhand aus dem Freund der Arzt gemacht, aus dem Arzt die Haushälterin, und das Baby, ja wem soll das Baby wohl gehören? Während Tante Ottilie das Chaos organisiert, flirtet Onkel Archibald heftig mit der falschen Haushälterin, und Toby, den interessieren nur Fische. Als alles ans Licht kommt, hilft nur noch eine List von Theo, die Verwandten wieder zu versöhnen.

Darsteller: Frank Niehuisen als Dr. Theo Schröder, Insa Meyer als Edda (seine Frau), Andree Heinks als Heinz Ennerich (Freund), Franz Saathoff als Archibald Thommes, Marianne Wienekamp als Ottilie (seine Frau), Matthias Bents als Toby (deren Sohn), Marion Dieling als Mathilde (Haushälterin), Alexandra van Doorn als Franziska (Tocher von Mathilde), Siebo Wienekamp als Anton Bullermann (Schlachter)

Souffleuse: Wilma Reuter, Eke Meyer

Licht und Ton: Rudolf Uffen

 

Saison 2009/2010

Zum Inhalt:

Hurra, mien Froo ist to Kur, denkt sich Jungbauer Werner und freut sich auf Skatabende mit seinen Freunden. Seine Frau Karin macht ihm einen Strich durch die Rechnung und bestellt Werners Mutter als Vertreterin ins Haus, und seine Oma kommt gleich mit. Außerdem sucht sie per Zeitungsanzeige eine Betriebshelferin. Aus einer Bierlaune heraus gibt Werners Freund Hans zur gleichen Zeit eine Heiratsanzeige für Werner auf. Nun reisen nacheinander drei junge Frauen an, von denen zwei Heiratsabsichten haben und eine die Betriebshelferin ist. Es beginnt ein lustiges Verwirrspiel, weil von der Heiratsanzeige keiner auf dem Hof etwas weiß. Die listige Sarah ist nur hinter dem Geld von Werner her und schreckt nicht mal davor zurück, das Ableben der Oma zu beschleunigen. Gleichzeitig versucht sie ihr Glück beim Nachbarn Alfred, der sie nichts ahnend als Betriebshelferin ab werden will. Die gutmütige Beate schuftet still leidend mit Werners Mutter in Haus und Stall und erhofft sich so gute Chancen bei Werner, wobei sie ihr Herz an den hilflosen Hans verliert. Nur die resolute Anna will tatsächlich auf dem Hof arbeiten, wird aber auch in das Chaos hineingezogen. Und Werners Freund Erwin hat gar keinen Durchblick. Er kennt sich nur mit Kühen und Schweinen gut aus, nicht mit Frauen, was Anna schnell zu spüren bekommt. Als alles drunter und drüber geht, kommt überraschend Karin schon abends zurück und das Verwirrspiel klärt sich langsam auf. Nur für eine Person nimmt es kein gutes Ende...

Darsteller: Andreas Kuhlmann als Werner Müller, Nina Hanssen als seine Frau, Eke Meyer als seine Mutter, Natali van Doorn als Oma, Udo Reuter als Hans, Udo Meyer als Erwien, Manfred Goldhammer als Alfred, Marion Dieling als Sarah, Insa Meyer als Beate, Stefanie van Doorn als Anna

Souffleuse: Wilma Reuter

Licht und Ton: Rudolf Uffen

 

Saison 2008/2009

Zum Inhalt:

In der Politik wird mit harten Bandagen gekämpft. Sogar vor unschönen Methoden wird nicht zurückgeschreckt. Bürgermeister Heinz und seine Männer reagieren seit Jahren uneingeschränkt und wirtschaften ungeniert in die eignen Taschen. Sie finanzieren sich Ausflüge auf die Reeperbahn oder nach Paris mit überhöhten Sitzungsgeldern, und anstatt endlich ein Frauenbegegnungszentrum einzurichten, eröffnen Sie ein Stripplokal, wo sie natürlich Stammgäste sind. Die Frauen in der Gemeinde haben davon die Nase voll und gründen eine Frauenliste, um bei der nächsten Wahl gegen die Männer anzutreten. Ihre Vorstellungen vom Gemeindewohl passen den Männern gar nicht, erst recht nicht, dass sie in Zukunft ihre Ratsversammlungen nicht mehr ungestört am Stammtisch im Ratskeller abhalten und anschließend im "Rosaroten Panther" mit Bardame Marylin feiern können. Um die geballte Frauenpower auszubremsen, macht Bürgermeister Heinz aus seinem neuen Gemeindeinspektor Hannes kurzerhand eine Hanni und schmuggelt ihn unter die Frauen, um sie auszuspionieren. Die Frauen bemerken den Schwindel nicht und machen Hanni sogar zu ihrer Spitzenkandidatin. Doch Hannes spielt nach seinen eigenen Regeln und arrangiert zusammen mit Marylin ein Zusammentreffen von Männern und Frauen im "Rosaroten Panther". Nur die Frauen erkennen ihre Männer, die Männer hingegen sind völlig ahnungslos und schier begeistert von den tollen Puppen im Nachtlokal. Als der Schwindel auffliegt, nimmt alles eine überraschende Wendung. Ja, Politik kann sehr aufregend sein, aber mit Humor gesehen auch sehr einfach.

Darsteller: Udo Reuter als Heinz, Matthias Bents als Hannes Kluge, Franz Saathoff als Paul, Marion Dieling als Gunda Schlotterbeck, Eke Meyer als Gerda Scharf, Manfred Goldhammer als August Scharf, Insa Meyer als Emma Hering, Andree Heinks als Peter Hering, Theda Dieling als Gisela Keusch, Antoni Meyer als Karl Fasse, Stephanie van Doorn als Marylin

Souffleuse: Wilma Reuter

Licht und Ton: Rudolf Uffen

 

Saison 2007/2008

Wegen des Verlustes der alten Spielstätte „Onkel Harm“ konnte in der Saison 2007/2008 leider kein Theaterstück der „Moordörper Spöldeel“ aufgeführt werden.

 

Saison 2006/2007

Zum Inhalt:

Tim Wesling ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Sogar am Hochzeitsmorgen seiner Tochter denkt er nur darüber nach, wie man einen Büstenhalter am besten verkaufen kann. Er malt sich dafür ein echtes Charlston-Girl aus den 20er Jahren aus. Er vergisst darüber, die Blumen für die Hochzeit abzuholen, Zimmer für die zukünftigen Schwiegereltern zu reservieren, die dann prompt in einem Stundenhotel landen. Sein Partner Willi Kurz ist da ganz anders, Willi denkt mehr ans Feiern als an die Arbeit. Ehefrau Jana und Tochter Judith müssen alles alleine organisieren. Janas Patentante Dora und deren Ehemann Dr. Cordsen sind auch keine große Hilfe, Dora ist mit sich selbst beschäftigt und Gerd ist zu schusselig. Als es eigentlich los gehen soll zur Kirche, bekommt Tim einen heftigen Schlag mit der Tür an den Kopf. Und plötzlich steht da sein Charlston-Girl neben ihm. Er glaubt, dass Willi sich einen Scherz erlaubt, stellt aber schnell fest, dass außer ihm keiner diese junge Dame sieht und hört. Sie ist unsichtbar. Es gibt sie nur in seiner Einbildung. Sie singt und tanzt und küsst ihn, dass ihm Hören und Sehen vergeht. Er ist ganz begeistert, alle anderen nicht. Sie halten Tim für übergeschnappt: Er spricht mit sich selbst, tanzt alleine durch den Raum und macht ohne Grund Türen auf und zu. Als Erklärung erzählt Tim von "Paula". Judith rennt heulend raus, sie will nicht mit Papa und unsichtbarer Traumfrau vor den Altar treten, und Jana weiß nicht, was sie davon halten soll. Als Tim im Chaos noch mal die Tür an den Kopf bekommt, denken alle, er ist wieder normal. Im Gegenteil, jetzt denkt Tim, er selbst lebt in den 20er Jahren und Paula ist auch immer noch da. Dazu kommt noch, dass er niemanden mehr erkennt. Er glaubt, in einem Hotel zu wohnen. Zu allem Überfluss trabt auch noch die Schwiegermutter ins Haus und fragt, warum nur Gerd bei der Kirche aus den ganzen Hochzeitsautos ausgestiegen ist. Als Tim sie für eine Konzertagentin hält und ihr vortanzt mit der unsichtbaren Paula, wird kurzerhand gelogen, was das Zeug hält, um die Hochzeit zu retten. Ach ja, die Hochzeit, Judith hat sich inzwischen völlig hysterisch aus dem Staub gemacht. Sollte die Hochzeit geplatzt sein?

Darsteller: Eke Meyer als Jana Wesling, Udo Reuter als Tim Wesling, Insa Meyer als Judith Wesling, Antoni Meyer als Gerd Cordsen, Mathilde Aden als Dora Cordsen, Andreas Kuhlmann als Willi Kurz, Theda Dieling als Frau Bakker, Marion Dieling als Paula

Souffleuse: Wilma Reuter, Bianca Bents

Licht und Ton: Rudolf Uffen

 

 

Saison 2005/2006

Zum Inhalt:

Der Tierarzt Eberhardt Engel möchte seine eigene Praxis eröffnen und erhofft sich dafür Geldsegen seiner Tante. Das erweist sich als schwierig, weil sie die Vorsitzende des Sittlichkeitsvereins ist und ihm gerade seine Frau weggelaufen ist. Und ohne Frau kein Geldsegen! Was also tun? Mit Hilfe seines Hausangestellten und zwei Freunden wird der Tante eine perfekte Familie vorgespielt, was natürlich nicht gut gehen kann. Doch zum Schluss kommt alles anders und nicht nur Frau Engel entdeckt die Liebe neu...

Darsteller: Andree Heinks als Dr. Eberhardt Engel, Marion Dieling als Evelin Engel, Franz Saathoff als August Primel, Andreas Kuhlmann als Dr. Manfred Stier, Frank Niehuisen als Thorsten Thaler, Theda Dieling als Florentine Polle, Mathilde Aden als Eva Kellermann, Siebo Wienekamp als Adam Kellermann, Stephanie van Doorn als Anita Kellermann, Marianne Wienekamp als Frau Fink, Nati van Doorn als Oma

Souffleuse: Wilma Reuter, Bianca Bents

Licht und Ton: Rudolf Uffen

 

 

Saison 2004/2005

Zum Inhalt:

Leo und Renate Zeisig führen ein ruhiges Leben, die Kinder streiten sich, Opa Franz ist im Heim untergebracht und Renates Schwester Annemarie kommt hin und wieder vorbei, um über eine verlorene Liebe zu klagen. An diesem Tag allerdings ändert sich alles. Annemarie will ihren hübschen Kopf in den Gasofen stecken, um ihren Elend ein Ende zu bereiten, was Leo ihr ausredet wegen der hohen Gasrechnung und Opa Franz wird mal wieder aus dem Heim geworfen, weil er "die Alten zu sehr aufmischt". Als Krönung taucht er mit einer Nonne auf. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Nonne Miranda muss als Beichttante und Lebensberaterin herhalten. Als Dank kommt Annemarie gleich mit einem Heiratsschwindler zurück, der Leo´s wertvolles Gemälde stehlen will. Renate erhält eine Aufklärung über Sex und den Pabst und Leo fällt ihr sogar zu Füßen...! Auch die Kinder lassen sich nicht lange bitten und spannen die Nonne ein, um der Mutter ein paar Fehltritte zu beichten. So hatte sie sich das nicht vorgestellt, aber sie gibt ihr Bestes. Nur Opa Franz ist begeistert, weiß er doch mehr über Nonne Miranda als er zugibt? Was er mit ihr vorhat, bleibt eine Überraschung nicht nur für die Familie.

Darsteller: Stephanie van Doorn als Sandra Zeisig, Andreas Kuhlmann als Volker Zeisig, Franz Saathoff als Opa Zeisig, Udo Reuter als Leo Zeisig, Eke Meyer als Renate Zeisig, Insa Meyer als Anne-Maria Krug, Marion Dieling als Gudrun Herz, Frank Niehuisen als Olaf Becher

Souffleuse: Bianca Bents, Wilma Reuter

 

Saison 2003/2004

Zum Inhalt:

Das ganze spielt in einer Künstleragentur, die zwei Freunden gehört. Diese zwei Männer und noch ein Freund von den beiden bezahlen seit über 20 Jahren Alimente für ein und den selben Jungen, was sie allerdings nicht voneinander wissen. Der Junge soll unbedingt vermittelt werden und das natürlich in dieser Agentur. Wie das dann so sein soll, treffen die drei Männer, die Mutter und ihr Junge an einem Tag in der Agentur zusammen. Der Junge verliebt sich gleich Hals über Kopf in die Tochter von - ja, seinem Vater, oder zu wem gehört das Mädchen?! Ok, das ist noch nicht raus, nur die Mütter können das Geheimnis offenbaren. Die Verlobte von Paul findet das jedenfalls nicht lustig und beauftragt daraufhin einen Privatdetektiv, der auch nicht gerade verschwiegen ist. Außerdem spielen noch zwei Sekretärinnen mit, die sich bloß streiten, und ein bekannter Schnelldichter, der sein Unterhalt als Sekretär verdienen muss. Das Durcheinander nimmt seinen Lauf. Am Ende gibt es dann noch ein paar liebe Worte und viele Überraschungen.

Darsteller: Siebo Wienekamp als Karl Kindermann, Theda Dieling als Charlotte Kindermann, Insa Meyer als Claudia Kindermann, Antoni Meyer als Thomas Meise, Andreas Kuhlmann als Paul Piepenbring, Marianne Wienekamp als Paula Piepenbrink, Eke Meyer als Monika Zeisig, Marion Dieling als Gloria Kaktus, Matthias Bents als Hemri Miller, Udo Reuter als Johann Meyer, Andree Heinks als Gerold Holms, Stefanie van Doorn als Irma Brackel

Souffleuse: Wilma Reuter, Bianca Bents

 

Saison 2002/2003

Zum Inhalt:

Schwiegermutter Wilhemine Meints ist für Alfred Badsteen wie ein Alptraum. Dafür, dass er jetzt mit seiner Frau Geertje weit genug von ihr weg gezogen ist, wohnt sie jetzt bei ihm, weil ihr das zu weit ist, abends noch nach Hause zu laufen. Aber nur, damit sie sich immer in die junge Ehe einmischen kann, sie öffnet auch einfach seine Post, weil sie ihn unbedingt als Ehebrecher überführen möchte. Als ein Brief mit "Conny" unterschrieben ist, will sie sofort die Scheidung durchsetzten und ihre Arme Tochter vor diesem Sexverbrecher retten und mit nach Hause  nehmen. Nicht mal Alfreds Nachbar Wolf Martens kann Sie aufhalten. Zu Alfreds Unglück fährt er die junge Kunststudentin Britta mit dem Auto an. Die sieht aber in Ihm das Ideale Modell für ein Aktbild und lässt nicht locker, bis Alfred zusagt, sich malen zu lassen, damit Sie den Kunstpreis gewinnen kann. Aber auch das bekommt Wilhelmine natürlich gleich wieder spitz. Auch die sogenannte Conny bringt mehr durcheinander, als dass sie hilft, woraufhin sich Pastor Witt letztendlich einmischt und einiges ans Licht bringt, bei wem auch immer.

Darsteller: Theda Dieling als Wilhemine Meints, Marion Dieling als Geertje Badsteen, Andree Heinks als Alfred Badsteen, Franz Saathoff als Wolf Martens, Frank Niehuisen als Conny Lührsen, Insa Meyer als Britta, Antoni Meyer als Pastor Egbert Witt,

Souffleuse: Bianca Bents

Tontechnik: Rudolf Uffen

 

Saison 2001/2002

Zum Inhalt:

Bürgermeister Albert Babel ist ein Tyrann, besser geht es nicht. Mit seinem lauten Organ kommandiert er seine Frau und seine Tochter solange, dass die eine zu Ihrer Schwester gehen will und die andere mit den Nachbars Jungen durchbrennt. Seine einzige Qual ist seine Putzfrau. Sowas von neugierig kriegt Sie auch noch alles falsch mit und hält die Gemeinde auf den neusten Stand, was im Rathaus so alles passiert. Nach Ihrem Sinne, bricht dort bald ein Krieg aus. Man auch einen Tyrann erwischt es mal auf einem falschen Fuß. Gerade prahlte er noch über seine tolle Jugend, doch auf einmal wird er das Opfer. Und das an seinem 50. Geburtstag, seine Jugendsünden holen Ihn ein...

Darsteller: Franz Saathoff als Albert Babel, Mathilde Aden als Erna Babel, Insa Meyer als Liesa Babel, Eke Meyer als Rosalinde, Matthias Bents als Peter Bacher, Antoni Meyer als Eugen Frey, Frank Niehuisen als Fritz Müller

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 2000/2001

Zum Inhalt:

Maria und Paula Schoolmann leben auf Ihrem kleinen Bauernhof zusammen mit Franz, dem Knecht. Paula verkauft die Eier von anderen Leuten, wobei Sie meistens besser weg kommt als Ihre Kunden, Franz hat den ganzen Tag nichts anderes zu tun, als in Martin Polmeyer´s "Gästeteich" zu angeln, und Maria muss dann alles wieder zurecht biegen. Das klingt alles ganz idyllisch - aber man ahnt schon, dass das noch nicht alles ist. Die Liebe hält alle auf Trapp. Franz hat viel zu tun, um Paulas Annäherungsversuche zu wiederstehen und flirtet ziemlich mit Sonja, die wegen Ihm jeden Tag einkaufen geht. Martin verzweifelt bei Maria, die nicht so recht Ja sagen mag. Aber das ist immer noch nicht alles, auch ein Urlaubspaar bringt dort alles ein wenig durcheinander. Den Rest gibt ihnen Konrad Sturm. Er darf nicht sagen, wer er ist und was er will. Jeder hält Ihn für jemand anders und spannt Ihn für seine eigenen Zwecke ein... Nun ist das Chaos perfekt.

Darsteller: Marion Dieling als Paula Schoolmann, Eke Meyer als Maria Schoolmann, Frank Niehuisen als Franz Zauderer, Siebo Wienekamp als Martin Polmeyer, Marianne Wienekamp als Elvira Norden, Jan Deten als Zeno Norden, Jens Deten als Konrad Sturm, Insa Meyer als Sonja Hoch

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1999/2000

Zum Inhalt:

Wenn die Männer mal über die Strenge schlagen, kann das Auswirkungen haben. So auch für Fidi Lange und sein Freund Thomas Tauber. Ihre Frauen, rasend eifersüchtig, bringen Sie ganz schön auf Trapp, als sich Gudrun Herrlich und Rosi Prater anmelden bei Ihren Männern, wovon eine "dienstlich" kommt, aber die andere Sie übers Ohr hauen will. Die beiden Ehefrauen machen kurzerhand aus zwei Besuchern eine und setzen die arme Gudrun Herrlich, die von der Regierung kommt, viel zu. Wie viel, das muss Boris vom Sportverein ausbaden, worüber er aber nicht unglücklich ist. Ganz im Gegenteil. Schlechter dabei weg kommen Rosi und Ihr Freund Mark, was wohl schon gerecht ist. Aber einer behält bei dem ganzen Durcheinander einen klaren Blick, Eva die Tochter von Fidi, und das nutzt Sie natürlich gekonnt aus.

Darsteller: Franz Saathoff als Fidi Lange, Mathilde Aden als Luise Lange, Insa Meyer als Eva Lange, Siebo Wienekamp als Thomas Tauber, Theda Dieling als Hanna Tauber, Jens Deten als Boris Dregger, Eke Meyer als Gudrun Herrlich, Matthias Bents als Mark Streiter, Elfriede van Doorn als Rosi Prater

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1998/1999

Zum Inhalt:

Hinrich Groote ist ein Mann, der alles besser weiß, schnell schlecht drauf und seine Familie rum kommandiert. Er will Bürgermeister werden, dazu muss sein Sohn Albrecht aber den Bauernhof übernehmen.

Lieselotte Groote hat viel zu tun, ihren Mann zu bändigen, ihre Kinder zu beruhigen und selbst nicht durcheinander zu laufen.

Albrecht Groote macht alles was sein Vater ihm vorschreibt, aber er ist und wird einfach kein richtiger Bauer. Darum soll er in Therapie.

Anna Groote ist mit Leib und Seele Bäuerin, darf den Bauernhof aber nicht übernehmen, weil Sie ja bloß eine Frau ist.

Kalle und Conny machen eigentlich bloß eine Campingreise, finden aber ganz schnell Spaß daran, Hinrich Groote zu verarschen, was sie auch ganz gut hinbekommen.

Susanne Wirts ist Ärztin. Sie schliddert in die Sache rein und hat sogar einen guten Einfluss auf Albrecht.

Dr. Schmidtke ist der Therapeut, wo Albrecht hingeht, oder besser gesagt, hingehen soll und am Ende sehr durcheinander ist.

Was passiert also, wenn der Vater gegen seine Kinder, die Kinder gegen ihren Vater, die Mutter mittendrin, zwei lästige junge Leute, eine Ärztin mit Herz und ein verwirrter Therapeut aufeinandertreffen? Das gibt einen Spaß nach dem anderen auf der Bühne.

Darsteller: Frank Saathoff als Hinrich Groote, Mathilde Aden als Lieselotte Groote, Andree Heinks als Albrecht Groote, Eke Meyer als Anna Groote, Marion Dieling als Conny Klamp, Manfred Goldhammer als Kalle Horn, Elfriede van Doorn als Suanne Wirts, Siebo Wienekamp als Prof. Dr. Schmidtke

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1997/1998

Zum Inhalt:

Eine Hochzeit ist ja was Tolles. Für das junge Paar, die Eltern und Alle, die noch so dabei sind aus Neugierde. Und wie schnell aus Misstrauen alles über einen Haufen geschmissen wird. Steffan und Stefanie wollen heiraten. Das läuft auch alles gut mit, bis Steffens vorherige Liebe auftaucht. Der Skandal ist perfekt. Wird die Hochzeit abgeblasen? Alle sind sauer und sprechen kein Wort mehr miteinander. Aber zwei Menschen hat diese Misere zueinander geführt.

Darsteller: Franz Saathoff als Engelbert Dykhoff, Mathilde Aden als Gesina Dykhoff, Marion Dieling als Stefanie Dykhoff, Eke Meyer als Theodore Dykhoff, Jens Deten als Steffan Kleen, Manfred Goldhammer als Heinz-Heinrich Kleen, Natali van Doorn als Emmi Peters, Theda Dieling als Katharina Klostermann, Andree Heinks als Hanno Köhler, Harmke Wienekamp als Pastorin Fischer, Elfriede van Doorn als Christa Leemhuis, Antoni Meyer als Fokko Kuhlmann

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1996/1997

Zum Inhalt:

Waren Sie schon mal in einer richtigen Kurklinik? Wenn nicht, dann lasst Euch etwas darüber erzählen, was dort so alles los ist. Da trifft der Eine seinen Kurschatten wieder, was am Anfang ja auch ganz toll ist, aber wenn dann noch die Ehefrau dazu kommt wird es lustig. Ein Anderer ist die ganze Zeit bloß hinter Frauen her, ob Kurgast oder eine Klinikangestellte, alles egal. Und wenn dann Mutter und Vater, Ihren Jungen bringen, der noch nie alleine von zuhause weg war, dann geht es richtig rund. Manches Mal möchte man ja gerne mal Mäuschen spielen, um alles mitzubekommen, was hinter geschlossenen Türen so passiert..

Darsteller: Siebo Wienekamp als Georg Franzen, Theda Dieling als Reinhilde Franzen, Jens Deten als Karl-Wilhelm Franzen, Elfriede van Doorn als Monika Evers, Andreas van Doorn als Andreas Wilken, Natali van Doorn als Heidelinde Eisenblätter, Antoni Meyer als Hartmann Spiekermann, Mathilde Aden als Trude Spiekermann, Udo Reuter als Markus Littke, Andree Heinks als Stefan Heyen, Marion Dieling als Judith Feist, Eke Meyer als Carola Oetken

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1995/1996

Zum Inhalt:

Kann man sich das Vorstellen? Ein Bauer und drei Frauen? Heiko, gerade aus dem Krieg wieder auf seinem Hof, übertreibt es sehr. Erst mit der Bäuerin, dann mit der Tochter von dem Polizisten und zuletzt noch mit einer Flüchtlingsfrau. Er kommt in Teufelsküche, noch dazu für seine Schnapsbrennerei. Wie er sich das alles eingebrockt hat und wie er da wieder raus kommt, sahen Sie in „Up Düvels Schuvkar“.

Darsteller: Franz Saathoff als Jan Spin, Natali van Doorn als Taline, Andreas van Doorn als Heiko Herkens, Marion Dieling als Marie, Manfred Goldhammer als Fied Hillmer, Elfriede van Doorn als Helga

Souffleuse: Eke Meyer

 

Saison 1994/1995

Zum Inhalt:

Stichwort: Geld. Zu wenig Geld ist nicht gut, Zuviel Geld aber schon mal gar nicht. Und mit Geld kann man viel erreichen, auch wenn man es gar nicht hat. Fünf Groschen können schon viel sein, was denn noch eine Million?!  Welche Mutter möchte Ihre Tochter schon einen armen Taxifahrer anvertrauen? Winkt allerding das große Geld, hat sie auf einmal keine Bedenken mehr. Bei der Familie Kappelhoff jedenfalls ist auf einmal Leben in der Küche als Tante Miele natürlich zufällig mitbekommt, wie Ihr Bruder Julius heimlich was wegschließt. Was mag das wohl anderes sein, als viel Geld? Bei dem Gedanken sind die Kinder Außer Rand und Band und stellen alles auf dem Kopf. Aber wem gehört das Geld denn jetzt?

 

Darsteller: Franz Saathoff als Julius Kappelhoff, Antony Meyer als Rudolf Kappelhoff, Marion Dieling als Lissi Kappelhoff, Jens Deten als Fredi Kappelhoff, Mathilde Aden als Fräulein Miele Kappelhoff, Manfred Goldhammer als Oskar Pommerrenke, Theda Dieling als Alma Roggenbuck, Elfriede van Doorn als Helga Roggenbuck, Menno Dieling als Robert Dörmann

Souffleuse: Eke Meyer

 

Saison 1993/1994

Zum Inhalt:

Julius Mesenbrink, Mitinhaber von der Firma Klevemann & Mesenbrink, haben zwei Sorgen, die er mit einem mal aus der Welt schaffen möchte. Seine Tochter soll einen vernünftigen Mann heiraten, aber seine Firma soll von seinen Kompagnon Max Klevemann übernommen werden. Also denkt er sich, dass Max seine Tochter heiraten muss. Die kleine Wally Mesenbrink allerding hat eine andere Vorstellung von Ihrem Mann. Er muss ein Draufgänger und Casanova sein, der im Leben schon etwas erlebt hat. Das kann Max von sich nun gar nicht behaupten. Also macht Julius aus ihm ein Levemann. Ob das auf Wally wirkt und was das für Folgen hat, haben wir im Stück  "Klevemann spölt Levemann" gesehen.

 

Darsteller: Franz Saathoff als Julius Mesenbrink, Jan Deten als Max Klevemann, Jens Deten als Walter Kraft, Elfriede van Doorn als Lia Pellerina, Herta Uffen als Mieze, Eke Meyer als Else, Theda Dieling als Frau Mesenbrink, Marion Dieling als Wally Mesenbrink, Menno Dieling als Harm Schröder, Manfred Goldhammer als Heinz Bremer, Harmke Wienekamp als Minna

Souffleuse: Wilma Reuter

 

 

Saison 1992/1993

Zum Inhalt:

Das kennen jawohl alle. Der Urlaub steht vor der Tür, und wenn es dann so richtig los gehen soll, steht man mitten im Stau. Pech für die Leute, die dicht an der Autobahn wohnen. Da rennen Sie dann alle hin. Spaßig wird das, wenn die Bauern sich als Frauen und Männer ausgeben, die Bank in der Gegend ausgeraubt wird und wild geworde Urlauber, die "Millionen im Heu" von dem Banküberfall finden. Was Geld alles bei den Menschen bewirken kann, dass erzählen wir nicht, das muss man gesehen haben in dem Stück "Millionen int Heu".

Darsteller: Jan Deten als Hannes Möller, Mathilde Aden als Lotte Müller, Elvira Dieling als Monika Müller, Franz Saathoff als Erich Meier, Theda Dieling als Helene Meier, Udo Reuter als Kommissar Richter, Manfred Goldhammer als Egon Wimmer, Elfriede van Doorn als Rosita Stange, Jens Deten als Günni Fuchs

Souffleuse: Marion Dieling

 

Saison 1991/1992

Zum Inhalt:

Wenn 3 Männer ganz alleine einen Haushalt führen sollen, obwohl Sie Fischer sind und nebenbei auch noch eine Kneipe haben, dann geht das drunter und drüber. Da ist so ein bisschen Hilfe schon ganz nötig. Also muss eine Frau her. Am besten gleich eine zum Heiraten. Was man aber alles erleben kann, wenn man ein Inserat aufgibt, ist schon allerhand. Die 3 Brüder Harms fallen da ganz schön mit rein, als der Jüngste mit aller Gewalt an eine Frau gebracht werden soll. Dabei könnte das so einfach sein. Aber das sieht man ja meistens erst, wenn es fast schon zu spät ist.

Darsteller: Franz Saathoff als Gerd Harms, Jan Deten als Jan Harms, Andreas van Doorn als Jens Harms, Theda Dieling als Lisa Paulsen, Marion Dieling als Lotti Knudsen, Marianne Wienekamp als Rosemarie Tolmeier, Antoni Meyer als  Bleefoot

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1990/1991

Zum Inhalt:

Klaas und Piet Schnack sind Bauern mit einem Bauernhof, auf dem es aussieht wie Sau. Warum? Weil Sie lieber Angeln gehen als auf dem Feld zu arbeiten. Aber wie es sich dann auch so gehört, haben Sie eine, die den beiden das Leben schwer macht, ihre Schwester Male. Mit einer Hypothek auf dem Haus und einer Tochter, die sich nicht verlieben darf, mischt Sie sich überall dazwischen. Aber der gute Geist ist nicht weit. Die Brüder holen sich eine Hausfrau ins Haus und die hat es Faustdick hinter den Ohren sitzen. Zum Schluss bekommt jeder das, was ihm zusteht. Aber nicht ohne Skandal, dass geht mal wieder nicht.

Darsteller: Franz Saathoff als Klaas Schnack, Jan Deten als Piet Schnack, Elfriede van Doorn als Antje Rotermund, Natali van Doorn als Male Thielen, Marion Dieling als Sanna Thielen, Andreas van Doorn als Hinrich Siemens, Manfred Goldhammer als Ruhland

Souffleuse: Wilma Reuter

 

Saison 1989/1990

Zum Inhalt:

Ist Euch schon mal ein richtiger geiziger Mensch übern Weg gelaufen? Nein? Also dann müsst Ihr Bauer Timm kennen lernen! Der ist so geizig, dass er nicht mal den Arzt in sein Haus kommen lässt, aber als da so ein raffinierter junger Mann daher kommt, und dem Bauern ein Ärztebuch anspricht und der Bäuerin auch noch den Kopf verdreht, kommt das gleich faustdick. Die Tochter darf sich nicht verlieben, die Bäuerin will zur Stadt und zuletzt kommt auch noch Besuch. Aber der Bauer und der Besuch bringen alles wieder in Ordnung. Da bleibt nicht mal die Saure Galle von Mutter Timm sauer. Aber bis das erst mal soweit ist, müssen alle einen gewaltigen Umweg machen.

Darsteller: Jan Deten als Asmus Timm, Mathilde Aden als Frida Timm, Marianne Wienekamp als Liese Krummhusen, Franz Saathoff als Julle Schäper, Andreas van Doorn als Gerd Imhoff, Manfred Goldhammer als Christof Grube, Elfriede van Doorn als Irma Bruns

Souffleuse: Wilma Reuter

Technischer Ablauf: Hinrich Meyer

 

Saison 1988/1989

Zum Inhalt:

Jeder kennt sicher das Problem, schnell einen Handwerker ins Haus zu bekommen. Und wenn da noch zwei Töchter zukommen, die im richtigen Alter sind sich zu verlieben, bringt das so manche Eltern zu verzweifeln. Genauso bei Familie Mücke: Alles geht drunter und drüber, als die Töchter ihre Studenten Freunde als Handwerker ins Haus bringen, die echten Handwerker vor die Tür gesetzt werden und der Untermieter zumal einen Schlag bekommt. Ja und wenn dann auch noch ein Gackerhuhn dazu kommt, die man mit Gewalt an einem Mann bringen muss, wird das für jeden Hausbesitzer zu viel. Er macht...ja er macht, was er kann.

Darsteller: Jan Deten als Matthias Mücke, Natalie van Doorn als Manda, Elfriede van Doorn als Ute, Marion Dieling als Etta, Manfred Goldhammer als Arki, Andreas van Doorn als Theo, Siebo Wienekamp als Freddy, Franz Saatoff als Hans Henning, Theda Dieling als Hilli,

Souffleuse: Wilma Reuter,  Eke Meyer

Technischer Ablauf: Hinrich Meyer

 

Saison 1987/1988

Zum Inhalt:

Wer hat, der hat. Diese alte Weisheit stammt nicht von ungefähr, denn der Mensch als Mensch ist nun einmal von Natur aus nicht gerade sozial eingestellt. Das muss ihm gewissermaßen erst anerzogen werden. Bauer Kassen Struck in diesem Stück, dargestellt von Jan Deten, ist noch einer von der Sorte, dem das Leben noch nicht gelehrt hat, dass Unredlichkeit seinen Mitmenschen gegenüber einem selbst manchmal zum Verhängnis werden kann. Der Zufall hatte ihm Gelegenheit gegeben, sich an einem größeren Lottogewinn, der über die Hausbank abgerechnet worden war, persönlich zu bereichern. Der ganze Gewinn hätte eigentlich mehr seiner Frau Telsche, dargestellt von Mathilde Aden, zugestanden, weil sie allwöchentlich die von ihrem verstorbenen Vater ausgetüftelten Zahlen verwendet hatte. Dieser hatte sogar testamentarisch dafür gesorgt, dass seiner Tochter Telsche in jedem Fall der Lottogewinn zugestanden hätte, Voraussetzung, sie benutzt seine Zahlenreihe. Kassen Struck hingegen möchte die von ihm abgezweigten 10.000 DM ohne Wissen seiner Frau alleine besitzen. Leider weiß er noch keinen geeigneten Ort, um das Geld, dass er noch bei sich trägt, sicher zu verstecken. Als Telsche nicht aufhört, nach den verschwundenen 10.000 DM zu forschen und zu suchen und es für Kassen bedrohlich wird, zieht er seinen Knecht Hinnerk (Franz Saathoff) zu Rate. Nach einigem Hin und Her landet das Geld schließlich in der Spinat-Dose im Kühlschrank. Die Dose hat nun allerhand mitzumachen, von der Absicht durch die Dienstmagd Jule (Marianne Wienekamp) auf den Mittagstisch gebracht zu werden, über die Möglichkeit, als Diebesgut den Besitzer zu wechseln bis hin zum endgültigen Aus-dem-Haus.

Darsteller: Jan Deten als Kassen Struck (Bauer), Mathilde Aden als Telsche (seine Frau), Marion Dieling als Lisa (deren Tochter), Harmke Wienekamp als Oma (Telsches Mutter), Marianne Wienekamp als Jule Popp (Dienstmagd), Franz Saathoff als Hinnerk Meier (Knecht), Andreas van Doorn als Hans Schriewer (Lisas Freund), Manfred Goldhammer als Dr. Krüttkopp (Landarzt), Udo Reuter als Jochen Muhl (Landstreicher), Siebo Wienekamp als Hansen (Wachtmeister)

Souffleuse: Wilma Reuter

Technik: Hinrich Meyer

 

Saison 1986/1987

Darsteller: Mathilde Aden als Stina, Jan Deten als Hein Kohlmann, Theda Dieling als Emma Petersen, Manfred Goldhammer als Knut Thomsen, Antoni Meyer als Harro Kopmann, Franz Saathoff als Fiete Kiesmüller, Michael Reuss als Herr Thomsen, Eke Meyer als Ursula Thorgard

Souffleuse: Wilma Reuter

Ton und Technik: Hinrich Meyer

 

Saison 1985/1986

Zum Inhalt:

Das Stück spielt in einem Dorf unserer Umgebung in den 50er Jahren an drei aufeinanderfolgenden Tagen in der Heu-Erntezeit. Die beiden verwitweten Schwestern Mine mir ihrem Sohn Lorenz und Tine mir ihrer Tochter Antje haben von ihrem verstorbenen Bruder den Lindenhof geerbt und zwar mit der Maßgabe, dass jede der Schwestern den ihr vererbten Teil selbstständig führt. Auch die Wohnung ist in derselben Art geteilt, sogar das Gesinde, das Vieh und die Arbeitsgeräte. Unerbittlich zähe zeigt sich Tante Tine, wenn es um den Gebrauch des gemeinsamen Treckers geht.

Darsteller: Harmke Wienekamp als Tante Mine, Mathilde Aden als Tante Tine, Franz Saathoff als Lorenz, Theda Dieling als Antje, Natalie van Doorn als Fieken Münk, Jan Deten als Johann Storm, Helga Reuss als Rieke, Antoni Meyer als Paul Großmeier

Souffleuse: Eke Meyer

Technik: Hinrich Meyer

 

Saison 1984/1985

Zum Inhalt:

Das Stück spielt zu Beginn der achtziger Jahre in einem Dorf in Norddeutschland, und zwar im Garten vor dem Eingang des Wohnhauses mit der Tierpraxis der Familie de Ries. "Roland schall flegen". In einem Preisausschreiben gewinnt Herma, die Ehefrau von Dr. Roland de Ries eine Flugreise nach Indien. Der Schwank in drei Akten von Hans Gnaht spiegelt besonders die Angst mancher Menschen vor dem Fliegen wieder, natürlich nicht ohne im Verlauf der Handlung eine Fülle turbulenter Szene beizusteuern.

 

Saison 1983/1984

Dat Verlegenheitskind

 

Saison 1982/1983

Opa word verköfft

 

Saison 1981/1982

Appels in Nabers Gaarn

© 2011 Moordörper Spöldeel e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Besucherzähler:
216537